Marburger Konzertverein

Konzertreihe des Marburger Konzertvereins Kalender abonnieren
Konzerte internationalen Niveaus in Marburg

Der Marburger Konzertverein veranstaltet jeweils im Winterhalbjahr zehn Konzerte mit „klassischer“ Musik von Barock bis Moderne. Diese Konzerte werden jährlich von über 5000 Musikliebhabern aus Marburg und seiner mittel-, ober- und nordhessischen Umgebung besucht. Sie werden von der Stadt Marburg und von anderen öffentlichen wie auch von privaten Förderern unterstützt.

Der Konzertverein wurde 1786 unter dem Namen „Gesellschaft des Liebhaber-Concerts zu Marburg“ gegründet – noch vor der Französischen Revolution. Er blickt als älteste kulturelle Vereinigung Marburgs auf eine über 230-jährige Geschichte zurück. Heute sind wir ein gemeinnütziger Verein.

Die Konzerte finden im 2016 neu gestalteten Erwin-Piscator-Haus statt und beginnen üblicherweise um 20 Uhr. Jeweils eine Stunde zuvor laden wir Sie zu einem der beliebten Einführungsvorträge ein. Für Pausenverköstigung ist gesorgt. — Überdies bieten wir nach ausgewählten Konzerten auch Künstlergespräche an: Erleben Sie die Künstler des Abends und nehmen Sie teil am Austausch über das Gehörte, Intentionen, Auffassungen oder Fragen: „Wie üben Sie?“

✽ ✽ ✽

Konzertsaison 2018/2019 Zur Konzertübersicht

Liebe Musikfreunde

Nach einer erfolgreichen, musikalisch spannenden und von vielen musikalischen Höhepunkten durchzogenen Saison 2017/2018 begrüßen wir Sie hiermit in der Saison 2018/2019. Auch diesmal hat sich der Marburger Konzertverein bemüht, ein Programm zusammenzustellen, das für jeden Liebhaber klassischer Musik etwas bereit hält. Neben in diesem Jahr wieder drei Orchesterkonzerten beinhaltet das Programm auch hochkarätige Kammermusik vom Klavierabend bis hin zum Quartett.

Vor Beginn der nächsten Spielzeit laden wir Sie zunächst ein zu einem kleinen aber feinen Konzertfest, für das wir den dem Marburger Publikum bereits vertrauen Cellisten Jakob Spahn mit einem Soloprogramm gewinnen konnten. Mit diesem musikalischen Leckerbissen möchten wir uns beim langjährigen Vorsitzenden des Marburger Konzertvereins Dr. Friedemann Nassauer für die wunderbaren Programme und die ausgezeichnete Arbeit der letzten Jahre bedanken. Gleichzeitig möchten wir mit Ihnen die erfolgreiche letzte Saison feiern und auf den Beginn der neuen Saison anstoßen.

Die eigentliche Saisoneröffnung erfolgt dann mit dem Kammerorchester des Nationaltheaters Prag unter der bewährten Leitung von Petr Vronsky. Daran anschließend werden Sie Künstler kennenlernen wie das ATOS-Trio aus Berlin, den Tenor Christian Elsner mit Trung Sam am Flügel, den Bratschisten Nils Mönkemeyer mit William Youn, den Pianisten Joseph Moog oder das junge Vision String Quartet, die so alle noch nie in Marburg zu hören waren. Sie werden aber auch Bekannte wiedertreffen, wie die Geigerin Tianwa Yang mit ihrem Klavierpartner Nicholas Rimmer, das Fauré Quartett oder die Musiker von Concerto Köln, die uns durch vergangene, mitreißende Konzertabende in besonders guter Erinnerung geblieben sind. Mit dem Philharmonischen Orchester Gießen unter der Leitung von Michael Hofstetter und mit der Solistin Maria Bader-Kubizek werden uns zudem zum ersten Mal Musiker aus unserer Nachbarstadt mit Werken der Wiener Klassik aus der Feder von Haydn und Mozart verwöhnen.

Begleiten sie uns und die Musiker des ATOS-Trio zu einem Abend im Hause Schumann, gehen sie mit Christian Elsner und Trung Sam auf eine Winterreise, bewundern sie mit dem Fauré Quartett Bilder gleich zweier Ausstellungen und folgen sie den Musikern von Concerto Köln in die Welt von Francesco Geminiani. Nils Mönkemeyer und William Youn werden ihren Instrumenten mit Werken von Debussy, Britten, Franck, Liszt und Clarke Nachtgesänge entlocken und für Tianwa Yang und Nicholas Rimmer heißen die drei großen B in ihrem Konzert Brahms, Bartok und Beethoven. Das Vision String Quartet wird die Streichquartette G-Dur op. 77/1 von Joseph Haydn und 
A-Dur op. 41/3 musizieren, aber auch das Streichquartett Nr. 4 von Grażyna Bacewicz und damit das Werk einer polnischen Komponistin, die es zu entdecken gilt. Tatsächlich sind mit Grażyna Bacewicz, Clara Schumann, Rebecca Clarke und Kaaja Saariaho sogar die Werke vierer Komponistinnen im diesjährigen Programm vertreten.

Außerhalb der Konzertreihe, aber uns deshalb nicht weniger wichtig, ist uns unser alljährliches Kinderkonzert mit der Jungen Marburger Philharmonie, die Marburgs jüngste Konzertbesucher mit Ralph Vaughan Williams nach Norfolk entführen wird.

Am 3. Oktober, der in Marburg als Tag der kulturellen Vielfalt am Tag der deutschen Einheit gefeiert wird, werden die Musiker der Jungen Marburger Philharmonie zudem im Rahmen dieser Feierlichkeiten und mit Unterstützung durch die Stadt Marburg Beethovens Neunte Symphonie aufführen, wozu wir Sie herzlich einladen.

Mit Beginn dieser Saison sind alle unsere im Vorverkauf erstandenen Konzertkarten ohne Aufpreis vor und nach dem Konzert auch als Ticket für den öffentlichen Nahverkehr im gesamten RMV-Gebiet gültig. Dies gilt insbesondere auch für alle Abonnementkarten. Details finden Sie unter „Karten, Plätze und Preise“.

Freuen Sie sich mit uns auf ein Programm, dessen musikalische Bandbreite von der Barockmusik Händels reicht bis hin zu Werken des 21. Jahrhunderts. Wir wünschen Ihnen und uns eine Saison voller bereichernder und mitreißender Konzerterlebnisse und freuen uns auf ihren Besuch.

Im Namen des Vorstands
Dr. Katrin Hensel