Marburger Konzertverein

Konzertsaison 2016/2017 Kalender abonnieren
Abonnements bestellen

Zur aktuellen Spielzeit

Für dieses Konzert sind keine Karten online zu kaufen.

Samstag, 11. Februar 2017
20:00 Uhr • Erwin-Piscator-Haus • Preiskategorie C

Asasello-Quartett

  • Rostislav Kozhevnikov, Violine
  • Barbara Kuster, Violine
  • Justyna Sliwa, Viola
  • Teemu Myöhänen, Violoncello
  • Claude Debussy (1862 – 1918), Streichquartett g-Moll op. 10
  • Joseph Haydn (1732 – 1809), Streichquartett G-Dur „Sonnenaufgang“ op. 76/4 Hob III/78
  • Peter Tschaikowski (1840 – 1893), Streichquartett Nr. 3 es-Moll op. 30

Das Asasello-Quartett hat sich im Jahr 2000 in Basel in der Kammermusikklasse von Walter Levin (✻1924) zusammengeschlossen, des Gründers und weltberühmten Primarius’ des LaSalle-Quartetts (1946 – 1988), der nach seinem Rückzug aus der jahrzehntelangen Führung dieses unermüdlich ständig weltweit konzertierenden Ensembles (auch beim Marburger Konzertverein 1975 und 1981) seine höchst frequentierte Kammermusikklasse in Basel aufgebaut hatte. 2003 erspielten die „Asasellos“ in Zürich den Ersten Preis beim Migros-Kulturwettbewerb, der ihnen den Zugang in die internationalen Konzertsäle eröffnete (Musik-Trienale Köln, Wigmore Hall London, Liederhalle Stuttgart und andere).

Trotz umfangreicher Konzerttätigkeit setzte das Asasello Quartett seine Studien an der Kölner Musikhochschule beim Alban-Berg-Quartett (in Marburg 1979 und 1983) fort und erreichte 2007 den Studienabschluss. 2010 spielte das Asasello-Quartett in Venedig zyklisch sämtliche Streichquartette Mozarts.

✽ ✽ ✽

Das grandiose Streichquartett Nr. 3 es-moll op. 30 von Peter Tschaikowski hat seit Oktober 1956 bisher noch nie auf den Programmen des Marburger Konzertvereins gestanden. Freuen Sie sich auf die Erstaufführung dieses 1876 komponierten Meisterwerks beim Marburger Konzertverein.